Gaggle: Echtzeitüberwachung von US-Schülern mit Künstlicher Intelligenz (heise online)

Mehr als bedenklich, u.a.: ‘Sollten sich einzelne Betroffene später für ein Opt-out entscheiden, könnten sie die von der Schule angebotenen Softwareprodukte und E-Mail-Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen und müssten mit eigenen Alternativen arbeiten. Von einer echten freiwilligen Nutzung des Dienstes lässt sich damit nicht ausgehen.’ Stefan Krempl via heise.de

.

 


Jens Spahn will Krankendaten an Forschung geben – heftige Kritik – WELT (Politik – WELT)

Heftige Kritik: ‘die Gesundheitsdaten der 73 Millionen gesetzlich Versicherten sollen künftig ohne ihr Einverständnis für die Forschung verwendet werden können….
Spahns Vorlage sieht für die Datenweitergabe folgendes Verfahren vor: Die gesetzlichen Kassen müssen die persönlichen Daten sowie sämtliche Behandlungsdaten aller Versicherten an den Spitzenverband der Kassen weiterleiten, der sie dann pseudonymisiert der Forschung zur Verfügung stellt. Verwaltet werden sollen die Daten von einem erweiterten Forschungsdatenzentrum, das beim Bundesgesundheitsministerium angesiedelt wird.’ www.welt.de

.

 


Datenschützer verhängen Millionen-Bußgeld (IT-Business)

Es ist zwar noch nicht rechtskräftig, aber so oder so von grosser Bedeutung: ‘ Bereits im Juni 2017 sei festgestellt worden, dass das Unternehmen personenbezogene Daten von Mietern in einem Archivsystem gespeichert habe, bei dem nicht mehr erforderliche Daten nicht gelöscht werden konnten, teilte die Behörde am Dienstag mit. Bis zu einer Untersuchung vor Ort im März dieses Jahres habe sich an dem Zustand trotz Aufforderung kaum etwas geändert. Nun werden für die Deutsche Wohnen 14,5 Millionen Euro fällig.’ Beitrag von Sylvia Lösel via it-business.de

.